Der Erfolgsfonds Aramea Rendite Plus, der schwerpunktmäßig in Nachranganleihen investiert, bekommt einen Schwesterfonds, Aramea Rendite Plus Nachhaltig (WKN: R-Tranche A2DTL7/I-Tranche A2DTL8). Dieser geht am 30.11.2017 an den Start. „Der Fonds wird strengen nachhaltigen Investmentkriterien unterzogen und soll den Anforderungskatalogen der evangelischen und der katholischen Kirche, den UN-Nachhaltigkeits-Prinzipien sowie der Richtlinie des österreichischen Umweltzeichens gerecht werden, sagt Markus Barth, Vorstand der ARAMEA Asset Management AG. Der Fonds wird nach dem bewährten Investmentansatz von Sven Pfeil und seinem Team gemanagt. Das Sondervermögen investiert schwerpunktmäßig in Nachranganleihen sowie Zinssondersituationen. Als Partner für die Einhaltung der strengen Nachhaltigkeitskriterien hat ARAMEA oekom research AG gewählt. Oekom gehört zu den weltweit führenden Rating-Agenturen im nachhaltigen Segment. Wir freuen uns den steigenden Anforderungen unserer Kunden in Bezug auf ethisch-nachhaltige Kriterien bei der Kapitalanlage gerecht werden zu können. Insbesondere unsere kirchlich-institutionellen und österreichischen Kunden sowie zahlreiche Stiftungen können wir nun mit „gutem Gewissen“ begleiten, so Markus Barth weiter.